Wahlen 2009

Parlamentswahlen 18. Jänner 2009 ==> Ergebnisse

Präsidentschaftswahlen 15. März 2009 ==> Ergebnisse

 

El Salvador erhält erstmals einen linken Präsidenten

Mauricio Funes entreißt der Rechten die Macht an der Urne
15 Jahre und vier Wahlgänge hat es gedauert, bis die FMLN endlich die politische Wende geschafft hat und 20 Jahre Herrschaft der rechtsgerichteten ARENA beendet hat.

>> lesen
>> Fotos von der Siegesfeier (Powerpoint)

Politischer Umbruch in El Salvador

Nach dem Sieg der FMLN bei der Präsidentschaftswahl in El Salvador bietet sich nach Einschätzung von Hector Silva "eine historische Chance" für das Land. Der künftige Präsident Mauricio Funes könne die Spaltung des Landes überwinden, betonte der ehemalige Bürgermeister von San Salvador.
>> lesen

 

Die FMLN in El Salvador vor den Präsidentschaftswahlen –
Transformation einer Guerillabewegung

Der angesehene und sozialkritische Journalist Mauricio Funes soll die FMLN bei den Wahlen im März 2009 erstmals auf die Regierungsbank setzen. Der Spagat von einer links-orthodoxen politischen Haltung hin zu einer modernen progressiven Position ist eine große Herausforderung für die FMLN.
Eine Analsyse von Stefan reichert, Friedrich-Ebert-Stiftung
>> lesen

El Salvador wird sozialdemokratisch

Ein Kommentar von Tobias Lambert

Die Angstkampagne der rechten Regierung verfehlte ihr Ziel. Erstmals seit Ende des Bürgerkrieges 1992 erlebt El Salvador am Sonntag einen Machtwechsel. 51,27 Prozent der Wählerinnen und Wähler gaben dem populären FMLN-Kandidaten Mauricio Funes ihre Stimme. Rodrigo Ávila erreichte für die seit 20 Jahren regierende Nationalistische Republikanische Allianz

>>lesen

Parlamentswahlen: moderater Sieg für die FMLN

Der erste Schritt ist getan, wir sind die stärkste politische Kraft im Land geworden. Nun kommt der Wandel in El Salvador«, gab sich Mauricio Funes, Präsidentschaftskandidat der linken Nationalen Befreiungsfront Farabundo Marti (FMLN), nach den Parlaments- und Kommunalwahlen vom 18. Jänner zuversichtlich im Hinblick auf die entscheidenden Präsidentschaftswahlen am 15. März. 

>> lesen

Superwahljahr in El Salvador - eine Analyse

Die Parlaments- und Bürgermeisterwahlen am 18. Januar 2009 waren der Startschuss für das „Superwahljahr“ in El Salvador. Gewählt wurden an diesem Sonntag 262 Bürgermeister, 84 Abgeordnete für das nationale Parlament und 20 Abgeordnete für das zentralamerikanische Parlament (PARLACEN). Den Höhepunkt des Wahljahres 2009 bilden dann am 15. März die Präsidentschaftswahlen.
Eine ausführliche Analyse der Friedrich-Ebert-Stiftung

>> lesen

Hoffen auf Obama?

Auf den Straßen San Salvadors wurde der Wahlsieg Obamas gefeiert und mit ihm das Ende von acht Jahren Bush-Regierung. Viele sehen Im Sieg Obamas einen harten Schlag gegen die rechte Regierung, deren Machterhalt nicht zuletzt von der besonderen Beziehung zur Bush-Administration abhängig war. Obama hat schon jetzt den rechten US-Botschafter per 20. Jänner abberufen.

>> lesen

Die Wege des Lebens

Daniela Ingruber in einem Interview mit dem Dekan der University for Peace und prominenten salvadorianischen Sozialdemokraten Victor Valle über Barack Obama, die FMLN, die Versöhnung und die Wahlen.

>> lesen

Aktualisiert: 17.7.2010